Eisenbahn-Reise durch Europa: Diese Fallen zu beachten bei der Buchung

Index

Eisenbahn-Reise durch Europa: Diese Fallen zu beachten bei der Buchung

Wenn Sie einen Traumurlaub mit der Eisenbahn durch Europa planen, sollten Sie einige wichtige Aspekte bei der Buchung beachten. Viele Reisende fallen bei der Vorbereitung ihrer Reise in einfache Fallen, die zu unerwünschten Überraschungen führen können. Um Ihren Traumurlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen, sollten Sie sich vorher über die Bahnverbindungen, die Fahrpreise und die Reservierungsfristen informieren. In diesem Artikel erfahren Sie, welche Fallen Sie bei der Buchung Ihrer Eisenbahn-Reise durch Europa vermeiden sollten, um eine _problemlose und entspannte Reise zu genießen.

EisenbahnReise durch Europa: Achtung bei der Buchung von Durchgangsfahrkarten!

Wer mit Fernzügen in verschiedenen europäischen Ländern unterwegs ist, reist dabei nicht nur mit der Deutschen Bahn, sondern auch mit den jeweiligen Bahngesellschaften der anderen Länder. Doch wer von der Deutschen Bahn etwa in einen Zug der französischen SNCF oder der österreichischen ÖBB umsteigt, sollte bei der Buchung einige Dinge beachten.

Das Europäische Verbraucherzentrum (EVZ) weist darauf hin, dass selbst wenn Urlauber die Tickets zusammen beim selben Anbieter gekauft haben, sie nicht automatisch als sogenannte Durchgangsfahrkarte gelten. Bei einer Durchgangsfahrkarte stehen den Reisenden Erstattungsansprüche für die gesamte Reise zu. Würden sie also wegen einer Verspätung eines Zuges ihren Anschluss verpassen, stünde ihnen eine Entschädigung dafür zu.

Laut Europäischem Verbraucherzentrum schließen die Buchungsplattformen in der Realität diese Haftung in ihren Verträgen oft aus. Stattdessen werde darauf hingewiesen, dass getrennte Beförderungsverträge geschlossen werden. Damit haben Fahrgäste keine Ansprüche bei verpassten Anschlüssen. Ihnen steht aber eine Hotelübernachtung zu, sollte eine Weiterreise am selben Tag nicht mehr möglich sein.

Mit Blick auf die Durchgangsfahrkarte sprechen Verbraucherschützer von einem Schlupfloch. Der Bundesverband der Verbraucherzentralen hatte schon vergangenes Jahr bei der Neufassung der EU-Verordnung zu den Fahrgastrechten im Eisenbahnverkehr darauf hingewiesen, dass Anbieter einfach getrennte Beförderungsverträge abschlössen.

Was ist eine Durchgangsfahrkarte?