Flightright-Ranking: Lufthansa bei Service auf dem vorletzten Platz

Index

Flightright-Ranking: Lufthansa bei Service auf dem vorletzten Platz

Die deutsche Luftfahrtindustrie wird von einer schockierenden Nachricht erschüttert. Laut dem aktuellen Flightright-Ranking hat die deutsche Flagge Lufthansa bei der Bewertung des Service einen enttäuschenden vorletzten Platz belegt. Diese Entwicklung ist umso überraschender, da die Airline sonst für ihre hohen Standards bekannt ist. Doch offenbar gibt es in diesem Bereich noch viel Arbeit zu leisten. Wir werfen einen Blick auf die Ergebnisse des Rankings und analysieren die Gründe für das schlechte Abschneiden der Lufthansa.

Lufthansa stolpert bei Service: Flightright-Ranking zeigt schlechtesten Platz

Der Rechtsdienstleister Flightright hat am Mittwoch ein Ranking der 20 größten europäischen Fluggesellschaften veröffentlicht, die in den Kategorien Zuverlässigkeit, Zahlungsverhalten bei Entschädigungen und Kundenzufriedenheit bewertet wurden.

Das Ergebnis: British Airways erhielt mit 2,09 Sternen die schlechteste Gesamtbewertung, dahinter folgte die Lufthansa mit 2,10 Sternen. Auch Aer Lingus, KLM und Air Dolomiti waren bei den schlechtesten Airlines zu finden.

Die besten Noten: hingegen gingen an Transavia France mit 3,49 Sternen, Austrian Airlines mit 3,25 Sternen und Condor mit 3,21 Sternen. Es konnten in den Kategorien zwischen einem und fünf Sternen vergeben werden, wobei ein Stern die schlechteste und fünf Sterne die beste Bewertung darstellt.

Bei der Zuverlässigkeit wertete Flightright etwa die Verspätungs- und Stornierungszahlen aus, beim Zahlungsverhalten ging es darum, wie schnell die einzelnen Fluggesellschaften fällige Entschädigungen aufgrund von Flugverspätungen und -stornierungen zahlen. Die Kundenzufriedenheit wurde mit einer Umfrage gemessen. Diese war durchweg gering - keine der Airlines erreichte drei Sterne oder mehr.

Warnung an Verbraucher