Neuss' Stadtarchiv präsentiert neu erstellte Sammlung Schram

Index

Neuss' Stadtarchiv präsentiert neu erstellte Sammlung Schram

Das Stadtarchiv Neuss freut sich, eine neu erstellte Sammlung vorstellen zu können, die den Namen Sammlung Schram trägt. Diese umfangreiche Zusammenstellung von Dokumenten, Fotos und anderen historischen Artefakten bietet einen einzigartigen Einblick in die Geschichte der Stadt Neuss. Die Sammlung Schram enthält eine Fülle von Materialien, die von der Familie Schram, einer bedeutenden Neusser Familie, gesammelt und aufbewahrt wurden. Das Stadtarchiv hat diese Sammlung sorgfältig aufgearbeitet und für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die Präsentation dieser Sammlung bietet damit eine hervorragende Gelegenheit, die Geschichte und Kultur der Stadt Neuss näher kennenzulernen.

Neuss' Stadtarchiv präsentiert neu erstellte Sammlung Schram: Ein (kirchen)historischer Schatz

Nichts fürchtet ein Archivar so sehr wie Feuer und Wasser. Zu Recht, wie die vor 200 Jahren zusammengetragene Sammlung Schram zeigt, die das Stadtarchiv kaufen konnte und derzeit in seinen Bestand übernimmt. Denn die Spuren eines Brandes im Jahr 1946, als die Sammlung in der Nudelfabrik Schram an der Hansastraße untergebracht war, sind bis heute unübersehbar.

Von Löschwasser- und Schwelbrandschäden an der Außenseite aller Archivalien spricht Marcus Janssens, der die Restaurierungswerkstatt des Stadtarchivs leitet. Doch zwischen den angekokelten oder angesengten Einbänden blieben die handschriftlichen oder gedruckten Texte erhalten. Ein (kirchen)historischer Schatz, von dem noch niemand genau weiß, was er alles enthält.

Stadtarchiv Neuss will einmalige Sammlung retten

Stadtarchiv Neuss will einmalige Sammlung retten

Drohende Versteigerung abgewendet

Aber das Archiv geht daran, den Schatz zu heben, nachdem das Konvolut von Urkunden, Handschriften, Akten und Drucken aus fast 700 Jahrhunderten gesichert werden konnte. In einem ersten Schritt wurden sie in Janssens Werkstatt zunächst gereinigt und konservatorisch bearbeitet, eine Restaurierung wird aber in vielen Fällen folgen müssen, berichtete Stadtarchivar Jens Metzdorf am Dienstag, als die Sammlung Schram erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wurde.

Ein Sammler und sein wertvoller Nachlass