Verkehr in Nordrhein-Westfalen: EM-Halbfinale in Dortmund bringt viele Staus in der Stadt.

Index

Verkehr in Nordrhein-Westfalen: EM-Halbfinale in Dortmund bringt viele Staus in der Stadt.

Am 4. Juli wird die Stadt Dortmund zum Zentrum des Fußball-Fiebers, wenn das EM-Halbfinale stattfindet. Doch nicht nur die Fußballfans freuen sich auf dieses Ereignis, sondern auch die Verkehrsexperten bereiten sich auf einen Ansturm auf die Straßen vor. Bereits jetzt sind die Verkehrswege in und um Dortmund stark beansprucht und die Staus nehmen zu. Die Polizei und die Stadtverwaltung haben daher umsichtige Maßnahmen ergriffen, um den Verkehr in der Stadt zu regulieren und die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer zu gewährleisten.

Staus und Sperrungen: Dortmund vor EM-Halbfinale in Aufruhr

Aktuelle größere Staus

Am Mittwoch, den 10. Juli, findet in Dortmund das EM-Halbfinale zwischen den Niederlanden und England statt. Neben dem üblichen Berufsverkehr am Nachmittag gibt es wahrscheinlich auch den ein oder anderen Fußballbegeisterten, der sich bereits jetzt auf dem Weg zum Stadion befindet. Vor allem auf dem Dortmunder Stadtgebiet und der Grenzregion kommt es zu Staus.

Hunderte Fahndungstreffer – bleiben die Grenzkontrollen über die EM hinaus? Der niederländische Fußballverband KNVB rechnet damit, dass 75.000 bis 80.000 Niederländer die Ruhrpottstadt ansteuern – die meisten werden also ohne Ticket fürs Dortmunder Westfalenstadion anreisen. Viele werden stattdessen die „Fanzone“ anzusteuern.

Längere Sperrungen von Autobahnen

Längere Sperrungen von Autobahnen

Die Folgen bereits am Mittag: Staus auf den Autobahnen A 40 (Grenzübergang bei Straelen), A 3 (Grenzübergang Emmerich-Elten) und A 57 (zwischen Nimwegen und Goch). Mehr dazu lesen Sie auch hier.

Wo staut es sich auf den Autobahnen in Nordrhein-Westfalen am meisten?

Der dichteste Verkehr gibt es in der Regel auf den Autobahnen in NRW wochentags von 7 bis 9 Uhr und am Nachmittag von 15 bis 18 Uhr und zu Feiertagen mit einem langen Wochenende. Hier finden Sie eine Übersicht für NRW.

Aktuelle größere Staus (Stand: 10. Juli, 16.30 Uhr)

Aktuelle größere Staus (Stand: 10. Juli, 16.30 Uhr)

Derzeit gibt es in NRW auf gut 251 Kilometern Stau. Rund um Dortmund gibt es vor allem diverse kleine Staus. So gibt es auf der A45 Dortmund Richtung Hagen zwischen Kreuz Dortmund-Nordwest und Dortmund-Hafen derzeit 2 Kilometer Stau.