Kantorin Ulrike Schön lädt zum Volkslied-Singen nach Langenfeld ein

Index

Kantorin Ulrike Schön lädt zum Volkslied-Singen nach Langenfeld ein

Am Samstag, den 15. Mai, lädt Kantorin Ulrike Schön alle Musikliebhaber und Volkslied-Fans nach Langenfeld ein, um gemeinsam deutsche Volkslieder zu singen. Das Volkslied-Singen wird im Kulturhaus Langenfeld stattfinden und bietet eine großartige Gelegenheit, deutsche Kultur und Tradition zu erleben. Unter der Leitung von Kantorin Ulrike Schön werden die Teilnehmer gemeinsam klassische deutsche Volkslieder wie Kein schöner Land oder Wenn ich ein Vöglein wär singen. Die Veranstaltung richtet sich an Menschen jeden Alters und bietet eine tolle Gelegenheit, neue Leute kennenzulernen und gleichzeitig die deutsche Kultur zu feiern.

Einladung zum VolksliedSingen in Langenfeld

Die evangelische Kirchengemeinde lädt für Donnerstag, 6. Juni, 15 Uhr, zum Volksliedersingen ins Johanneszentrum an der Stettiner Straße 10a ein. Kantorin Ulrike Schön freut sich auf vielfältige Stimmen.

Die einzige Voraussetzung sei Freude am gemeinschaftlichen Singen, sagt die 51-Jährige. Macht Singen glücklich? Wer am 6. Juni mitsingen möchte, kommt um 15 Uhr ins Johanneshaus der evangelischen Kirche an der Stettiner Straße.

Was bewirkt Singen bei Ihnen persönlich?

Was bewirkt Singen bei Ihnen persönlich?

Schön: Ich fühle mich dann frei. Man atmet intensiver. Das sorgt für Sauerstoffzufuhr und macht gute Laune.

Warum ausgerechnet Volkslieder?

Warum ausgerechnet Volkslieder?

Wer möchte die heutzutage noch singen? Esther Kim startet auf YouTube durch Kirchenmusik in Langenfeld. Schön: Das Format habe ich von meinem früheren Kollegen Sven Schneider übernommen. Es gibt immer noch sehr viele Menschen, die dieses Liedgut gerne singen.