Wermelskirchen: Inge und Hans-Joachim Pohl feiern Diamantene Ehe

Index

Wermelskirchen: Inge und Hans-Joachim Pohl feiern Diamantene Ehe

Im Mittelpunkt des heutigen Tages stehen Inge und Hans-Joachim Pohl aus Wermelskirchen, die heute ein besonderes Jubiläum feiern: Ihre Diamantene Hochzeit, die Krönung ihrer 60-jährigen Ehe. Die Familie, Freunde und Bekannte haben sich heute versammelt, um diesem außergewöhnlichen Paar zu gratulieren. Die beiden haben in all den Jahren ihre Liebe und Treue zueinander bewiesen und sind ein Vorbild für viele. Wir gratulieren herzlich zu diesem großen Tag und wünschen ihnen weitere Jahre voller Liebe, Gesundheit und Zufriedenheit.

Jahre Ehe: Inge und Hans-Joachim Pohl feiern ihre Diamantene Hochzeit

„Das war ein richtig schöner Tag. Es war heiß. Und weil wir keine weiße Kutsche bekommen konnten, haben wir drei weiße Taxis bestellt“. Inge Pohl blickt auf das Hochzeitsfoto, das seit fast 60 Jahren in dem Rahmen steckt.

Sie trägt ein aufwändiges weißes Kleid, er hat sich für einen schwarzen Anzug mit weißer Fliege entschieden. Er lacht seine Braut an, sie scheint etwas schüchtern zu lächeln. „Dabei hat meine Frau das Temperament“, sagt Hans-Joachim Pohl und grinst. Sie nickt und ergänzt: „Er ist eher der Ruhige“.

Die Liebe steht fest: Inge und Hans-Joachim Pohl feiern 60 Jahre Ehe

Die Liebe steht fest: Inge und Hans-Joachim Pohl feiern 60 Jahre Ehe

Das Hochzeitsfoto von damals haben die beiden in Ehren gehalten. „Keiner hat damals geglaubt, dass es hält“, sagt der 84-Jährige. „Aber es hält. Immer noch.“

Kein Jahr zuvor, im Oktober 1963 hatten sich die beiden kennengelernt. Die Flensburgerin hatte nach der Ausbildung zur Verkäuferin eine Saison in einer Bäckerei auf Sylt gearbeitet – und dann eine Stelle mit Kost und Logis in einer Konditorei in Düsseldorf gefunden. Hans-Joachim Pohl, der einige Jahre zuvor mit seiner Familie aus Berlin in den Ruhrpott gekommen war, hatte als gelernter Bäcker und Konditor in der gleichen Düsseldorfer Filiale Arbeit gefunden.

Am 15. Mai 1964 heirateten Inge und Hans-Joachim Pohl in Dortmund standesamtlich – einen Tag später dann kirchlich. Foto: Pohl

„Als ich ihn das erste Mal sah, kam er mit einem riesigen Tablett Kuchen in die Konditorei“, erzählt sie. Er nahm sie erstmal gar nicht wahr. Aber dann war die junge, quirlige Norddeutsche nicht mehr zu übersehen: „Sie hat sich immer um alles gekümmert, war immer in Bewegung. Eigentlich genauso wie heute“, sagt er und lacht. Das habe ihm imponiert.

Ein Leben lang: Inge und Hans-Joachim Pohl erzählen von 60 Jahren Ehe und Liebe