Der OI-Erkrankte Ralph Stroinski aus Wegberg kämpft um seine Grundrechte

Index

Der OI-Erkrankte Ralph Stroinski aus Wegberg kämpft um seine Grundrechte

In der nordrhein-westfälischen Stadt Wegberg tobt ein Kampf um die Grundrechte eines Einwohners. Ralph Stroinski, ein 55-jähriger Mann, leidet an der seltenen Erkrankung Osteogenesis imperfecta (OI), die auch als Gläserner Mensch bekannt ist. Die Krankheit führt zu einer extremen Knochenbrüchigkeit, die seinem Leben einen engen Rahmen setzt. Doch Ralph Stroinski weigert sich, sich von seiner Erkrankung besiegen zu lassen. Stattdessen kämpft er mit aller Macht für die Verteidigung seiner Grundrechte, die er aufgrund seiner Behinderung verwehrt bleiben.

Kampf um Grundrechte: Ralph Stroinski kämpft gegen medizinische Versorgung

Ralph Stroinski ist 43 Jahre alt und leidet seit seiner Geburt unter Osteogenesis Imperfecta Typ I, auch bekannt als Glasknochenkrankheit. Neben Knochenbrüchen, Deformierungen, Problemen mit dem Bindegewebe und dem Bewegungsapparat leidet er unter starken Schmerzen.

Ein lebenslanger Kampf gegen die Krankheit und die damit verbundenen Schmerzen dauert an. Viele Behandlungsmethoden haben versagt, aber Kälte- und Physiotherapie sowie Krankengymnastik helfen ihm heute. Ebenso wie Cannabis, das ihm als Mittel gegen die Schmerzen dienlich ist.

Der Kampf um seine Grundrechte