Die Remscheider Sommerkirmes findet erstmals wieder auf dem ganzen Schützenplatz statt.

Index

Die Remscheider Sommerkirmes findet erstmals wieder auf dem ganzen Schützenplatz statt.

Die Remscheider Sommerkirmes, eines der beliebtesten Veranstaltungen in der Region, wird in diesem Jahr ein besonderes Highlight erleben. Nach Jahren der Einschränkungen durch Bauarbeiten und Platzmangel kann die Sommerkirmes erstmals wieder auf dem ganzen Schützenplatz stattfinden. Dies bedeutet, dass die Besucher mehr Platz haben werden, um die verschiedenen Stände und Attraktionen zu erkunden. Die Organisatoren haben sich bemüht, ein umfangreiches Programm zusammenzustellen, das für jeden etwas bietet. Von traditionellen Kirmesattraktionen wie Karussellen und Schießbuden bis hin zu kulinarischen Highlights wie leckeren Spezialitäten und freschem Bier wird alles geboten, um den Besuchern ein unvergessliches Erlebnis zu bieten.

Erste Kirmes auf dem ganzen Schützenplatz: Die Remscheider Sommerkirmes lädt ein zu einer großen Freizeitattraktion

Erstmals seit 20 Jahren ist es dem Remscheider Schützenverein wieder gelungen, den kompletten Rundlauf des Schützenplatzes mit Fahrgeschäften, Automaten, Imbissbuden und Biergärten zu bestücken. Der Gang über das Kirmesgelände bereitet dieser Tage also alles andere als Bauchschmerzen. „Kein Schweizerkäse mehr“, freute sich auch Schützenchef Christoph Lange.

Wohin man schaut, überall blinkt und funkelt es: Neue haben sich unter die altbewährten Fahrgeschäfte gemischt, „Superhopser“ und „Hip Hop Dance“ zieren den Weg zum beliebten Breakdancer. Wasserattraktionen wie Piraten-Scooter und Piratenbälle sorgen auch an warmen Kirmestagen für wohltuende Abkühlung. Den jüngsten Jahrmarktbesuchern steht in diesem Jahr ebenfalls eine große Auswahl an Fahrspaß zur Verfügung: Kinderautoscooter, Karusselle in verschiedenen Ausführungen, Entenangeln und auch ein kleiner fliegender Teppich als Hochfahrgeschäft stehen bereit.

INFOMontag ist Familientag auf der Kirmes