Meerbusch: Neue Konzepte für den Umgang mit E-Scootern

Index

Meerbusch: Neue Konzepte für den Umgang mit E-Scootern

Die Stadt Meerbusch will ihre Strategie im Umgang mit E-Scootern überarbeiten. Aufgrund der zunehmenden Popularität dieser Elektrofahrzeuge und der damit verbundenen Probleme wie Parkplatzknappheit und Sicherheitsrisiken, müssen neue Lösungen gefunden werden. Die Stadtverwaltung hat daher entschieden, neue Konzepte zu entwickeln, um den Umgang mit E-Scootern zu reglementieren und die Stadtinfrastruktur anzupassen. Ziel ist es, die Sicherheit und den Komfort für alle Verkehrsteilnehmer zu erhöhen. Wir werden Sie über die Entwicklung dieser neuen Konzepte auf dem Laufenden halten.

MEERBUSCH: Neue Konzepte für den Umgang mit EScootern

Am kommenden Dienstag, den 14. Mai, tagt der Mobilitätsausschuss im Sitzungssaal des Bürgerhauses an der Wittenberger Straße 21 in Lank. Die Sitzung beginnt um 17 Uhr mit einer Einwohnerfragestunde.

Zu den wichtigen Themen auf der Tagesordnung gehören unter anderem die Parkraumbewirtschaftung und die Regelung von E-Scootern in Meerbusch.

<b>Parkraumbewirtschaftung in Meerbusch</b>