Der Waldleidet-Weiter-Unter-Klimastress-Auswirkungen

Index

Der Waldleidet-Weiter-Unter-Klimastress-Auswirkungen

Die Klimakrise hat bereits jetzt massive Auswirkungen auf unsere Wälder. Durch den Klimawandel sind die Bäume immer mehr Stress ausgesetzt, was zu einer Verringerung der Waldfläche führt. Dieser Prozess wird sich in Zukunft noch verschärfen, wenn wir keine umfassenden Maßnahmen ergreifen, um den Klimawandel zu bekämpfen. In diesem Artikel werden wir uns mit den Auswirkungen des Klimastresses auf unsere Wälder auseinandersetzen und Möglichkeiten aufzeigen, wie wir unseren Wäldern helfen können, dieser Bedrohung zu trotzen.

Deutschlands Wälder leiden unter dem Klimawandel

„Der Wald entwickelt sich zum Dauerpatienten“, sagte Ressortchef Cem Özdemir (Grüne) in Berlin. Nötig sei „eine Langzeitkur“, um zu mehr Mischwäldern zu kommen.

Die Wälder seien „massiv von der Klimakrise getroffen“, sagte Özdemir. Auch wenn es zuletzt mehr Regen über den Winter gegeben habe, bleibe die Tendenz: „Es geht unserem deutschen Wald nicht gut.“

Wälder in Deutschland - ein wichtiger Teil der Klimaanlage

Wälder in Deutschland - ein wichtiger Teil der Klimaanlage

Noch immer sind viele Bäume demnach auch von trockenen Jahren seit 2018 geschwächt. Dabei werde gesunder Wald dringend gebraucht - auch als „Klimaanlage“, wenn Bäume Kohlenstoff im Holz binden, sagte der Minister. Daneben seien Wälder mit ihren Tieren, Farnen und Moosen Horte der Artenvielfalt, Orte zum Spazierengehen und der Ruhe - und Arbeitsplatz für viele Menschen.

Wald bedeckt rund ein Drittel der gesamten Fläche Deutschlands.