Hückeswagen trommelt gegen Rechtsextremismus

Index

Hückeswagen trommelt gegen Rechtsextremismus

In der Stadt Hückeswagen hat sich ein breites Bündnis gebildet, um gegen den Rechtsextremismus zu kämpfen. Unter dem Motto Vielfalt statt Hetze haben sich Vertreter der Politik, der Zivilgesellschaft und der Kirchen zusammengetan, um ein Zeichen gegen die wachsende Hetzerei in der Gesellschaft zu setzen. Im Fokus steht die präventive Arbeit mit Jugendlichen und die Stärkung der Demokratie. Durch öffentliche Veranstaltungen, Aktionen und Kampagnen soll die Bevölkerung für die Gefahren des Rechtsextremismus sensibilisiert werden. Ziel ist es, eine Kultur der Toleranz und des Respekts in der Stadt zu etablieren.

Hückeswagen trommelt gegen Rechtsextremismus

Das Konzert am Samstagabend war ein lautes, krachendes und ungemein positives Zeichen gegen den Rechtsextremismus in der Stadt. Die Bürgergruppierung Wir sind mehr im Bergischen hatte ein rundum gelungenes Festival vor dem Schloss organisiert, das eines deutlich machte: Viele Menschen in Hückeswagen sind nicht einverstanden mit dem spürbaren Rechtsruck in der Gesellschaft, mit dem Erstarken der rechtsextremen AfD und mit der Gefährdung der freiheitlich demokratischen Grundordnung durch rechte Parteien und Gruppierungen.

Konzert für Demokratie und Europa