Wie das Gewerbegebiet Kreitzweg in Neuss nachdem Haribo-Beschluss weitergeht

Index

Wie das Gewerbegebiet Kreitzweg in Neuss nachdem Haribo-Beschluss weitergeht

Die Entscheidung des Bonner Konzerns Haribo, seine Produktion in Neuss zu reduzieren, hat weitreichende Folgen für das Gewerbegebiet Kreitzweg. Nachdem der Süßwarenkonzern seinen Beschluss bekannt gegeben hat, fragen sich viele, wie es mit dem Gewerbegebiet weitergeht. Die Stadt Neuss und die ansässigen Unternehmen müssen sich angesichts der neuen Lage neu orientieren. In diesem Artikel werden wir uns mit den Auswirkungen des Haribo-Beschlusses auf das Gewerbegebiet auseinandersetzen und untersuchen, wie die Zukunft des Kreitzwegs aussehen könnte.

Haribo plant neues Werk in Neuss: Süßwarenhersteller will wachsen

Die Vertreter der Firma Haribo haben ihre Pläne für ein neues Werk in Holzheim vorgestellt. Die Stadtverwaltung hatte gedrängt, dass keine Süßigkeiten für die Damen und Herren Stadtverordneten mitgebracht werden durften, um jeden Korruptionsverdacht zu vermeiden.

Gewerbegebiet Kreitzweg: Haribo plant neues Werk und erweitert Produktion

Der Wirtschafts- und Liegenschaftsausschuss hat einstimmig einem Grundstücksgeschäft zugestimmt, mit dem sich Haribo im neu entwickelten Gewerbegebiet Kreitzweg 14 von etwas mehr als 20 Hektar Fläche sichert. Nachdem die Stadt lange auf eine Zu- oder Absage für diese – für Haribo schon reservierte – Fläche warten musste, ist für den Wirtschaftsdezernenten Frank Gensler die Sache nun in trockenen Tüchern.

Zukunft gesichert: Mit der Auslagerung der Maoam-Produktion an den Kreitzweg ist klar, dass Neuss Produktionsstandort für Haribo bleibt.

Das Gewerbegebiet nahe der Autobahn-Anschlussstelle Holzheim wird von Ziegeleistraße und Kreitzweg umschlossen und durch die Hans-Hoffmann-Straße sowie die Straße Am Ziegeleiofen erschlossen. Die Adresse des Gewerbegebiets ist für Gastronomie vorgesehen.

Die Käufer

Die Käufer

Die Gewerbeflächen werden ausschließlich an Unternehmen vergeben, die schon in Neuss ansässig sind. Ziel ist auch ein bunter Branchenmix.

Die Nähe zu einer geplanten Wasserstoff-Pipeline war für Haribo ein wichtiger Grund, das Maoam-Werk von der Jülicher Straße an den Kreitzweg auszulagern und die Produktionskapazität am Standort Neuss zu verdoppeln.

Der US-Konzern Swagelok, der seit 1980 mit einem Vertriebs- und Servicezentrum im Taubental ansässig ist, setzt auf den Energieträger Wasserstoff. 65 Mitarbeiter beschäftigt der führende Hersteller für Fluidsystemprodukte mit Kunden in der Chemie- und Raffineriebranche derzeit, 100 sollen es mittelfristig werden.

Das Gewerbegebiet Kreitzweg